Pfälzer Mundarttheaterpreis 2005 in Frankenthal

Die Leiterin des Pfälzischen Wörterbuch-Archivs, Dr. Maria Besse, hat bei der Verleihung des "Pfälzer Mundarttheaterpreises der Stadt Frankenthal (Pfalz) 2005" in der Jury mitgewirkt. Die Jury bestand zudem aus folgenden Personen:

- Theo Wieder, Oberbürgermeister der Stadt Frankenthal (Pfalz)
- Wolfgang Bachtler, Regisseur
- Paul Brands, Theater Alte Werkstatt
- Doris Trauth-Marx, Tageszeitung "Die Rheinpfalz"
- Karl-Jörg Walter, Pfälzer Autor
- und Herr Esser vom Kulturamt.
Die Arbeit der Juroren erfolgt ehrenamtlich.

Mit dem "Pfälzer Mundarttheaterpreis der Stadt Frankenthal (Pfalz)" hat die Stadt Frankenthal bereits zum fünften Mal Preise für Menschen ausgelobt, die sich der Pfälzer Mundart verschrieben haben. Die Theaterstücke sind nicht nur in Pfälzer Mundart abzufassen. Sie sollen darüber hinaus aktuelle Themen einbinden, zum Beispiel aus den Bereichen Arbeitsmarktsituation, Frauen und Familie, Generationskonflikt oder auch Freizeitgestaltung. Aktuelle politische Themen können selbstverständlich auch verarbeitet werden. So sollen neue Theaterstücke möglichst auch nicht im "Weck, Worscht und Woi-Klischee" angesiedelt sein, sondern durchaus ernste Themen unserer Zeit aufgreifen. Der Wettbewerb wird durch das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur gefördert.

Am Sonntag, dem 15. Mai 2005, wurden mit einem zweiten Preis und zwei dritten Preisen - die Preisgelder wurden wiederum von der Sparkassenstiftung Frankenthal bereit gestellt - folgende Theaterstücke prämiert:

2. Rudy Kupferschmit aus Ludwigshafen mit "Pälzer in Future",

3. Walter Rupp aus Frankenthal mit "Die Loreley vun Frankedahl",

3. Thomas Metzler aus Frankenthal mit "Herzklobbe".

Nachfolgend eine kleine Bilderreise von der Verleihung der Preise im Theater Alte Werkstatt in Frankenthal am 15. Mai 2005:

Die Preisträger W. Rupp, T. Metzler und R. Kupferschmit, daneben Oberbürgermeister T. Wieder und Theaterleiter P. Brands (v.r.)

    

Begrüßung durch OB T. Wieder mit Mainzer Landesunterstützung  

   

Regisseur W. Bachtler und seine Theatergruppe mit Kostproben aus "Herzklobbe"

sowie aus "Die Loreley vun Frankedahl"

und aus dem Siegerbeitrag "Pälzer in Future".

 

    

OB Wieder ehrt die Preisträger Thomas Metzler (3.),                Walter Rupp (3. Platz)   

                  

und Rudy Kupferschmitt (2. Platz)

 

sowie Mitglieder der Jury: W. Bachtler, P. Brands und Dr. M. Besse

 

  

Musikalische Umrahmung: Mundartband "Uffgschdummbd"

 

 

Song: "Mei ledschd Zigarredd"