Internationales wissenschaftliches Kolloquium 2002

Die Arbeitsstelle „WDW - Wörterbuch der deutschen Winzersprache“ (Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz) veranstaltete am 8./9. März 2002 ein internationales wissenschaftliches Kolloquium mit dem Titel „Vom Wein zum Wörterbuch – Ein Fachwörterbuch in Arbeit“. Im nichtöffentlichen Teil der Veranstaltung wurden die Ziele, Methoden und erste Probeartikel des geplanten Wörterbuchs vorgestellt (Dr. Besse, Prof. Dr. Haubrichs, Dr. Puhl) und zusammen mit Experten aus dem In- und Ausland (u. a. Prof. Dr. Gärtner, Dr. Haldenwang, Prof. Dr. Kleiber, Dr. Ott, Prof. Dr. Dr. hc. mult. Pfister, Dr. Post, Dr. Schumann, Dr. Steffens) die methodischen Implikationen und Grundzüge der EDV-gestützten Aufbereitung eines umfangreichen dialektalen Tonbandmaterials sowie die Anlage und Gliederung eines modernen und international orientierten Fachsprachen-Lexikons diskutiert. Die Diskussionsrunden, die im Tagungsraum des Bezirksverbands Pfalz in Kaiserslautern stattfanden, wurden von Prof. Dr. Debus, Prof. Dr. Schlaefer und Prof. Dr. Staab geleitet. Die Veröffentlichung der Beiträge in einem Tagungsband ist geplant.   

WDW  * Wörterbuch der Deutschen  Winzersprache

  „Vom Wein zum Wörterbuch“  

Ein Fachwörterbuch in Arbeit

 

Tagungsprogramm  

des nichtöffentlichen wissenschaftlichen Rundgesprächs

Freitag, den 8. März 2002, Tagungsbeginn: 14.15 Uhr

  Eröffnung:  Prof. Dr. Wolfgang Haubrichs

 

Freitag, den 8. März 2002

14.30 Uhr    Dr. Roland PUHL (Kaiserslautern):

Die Quellenbasis des Wörterbuchs der deutschen Winzersprache (WDW)

      

15.15 Uhr    Dr. Maria Besse (Kaiserslautern):

Die Struktur des Wörterbuchs der deutschen Winzersprache (WDW) in Relation zur Datenbankstruktur

15.45 Uhr    Prof. Dr. Kurt GÄRTNER (Trier): Mittelhochdeutscher Wörterbuchverbund im Internet und auf CD-ROM (Statement)

 

16.15 Uhr    Prof. Dr. Wolfgang Haubrichs

(Saarbrücken): Zur historischen Semantik und Funktionalität des Weins

 

17.00 Uhr    Prof. Dr. Wolfgang Kleiber (Mainz):

Winzersprache und Wortgeographie  

17.30 Uhr    Dr. Rudolf STEFFENS (Mainz): Wörterbuch zur historischen Weinbauterminologie des Westmitteldeutschen (Statement)

Öffentlicher Abendvortrag im Prot. Gemeindezentrum "Alte Eintracht":  

19.00 Uhr     Prof. Dr. Michael Matheus (Mainz): Historische Dimensionen des Weinbau; mit kleinem Vin d'honneur

   

Samstag, den 9. März 2002

9.45 Uhr       Dr. Fritz Schumann (Neustadt): Rebenerziehungsmaßnahmen in der Vergangenheit

 

10.30 Uhr      Dr. Rudolf Post (Freiburg i. Br.): Romanismen in der Winzerterminologie

11.00 Uhr      Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Max PFISTER (Saarbrücken): Romanismen in der Winzersprache (speziell in Südtirol) (Statement)

 

11.30 Uhr      Dr. Sigrid Haldenwang (Hermannstadt): 

Heteronymik und semantische Interferenz in der siebenbürgisch-sächsischen Weinbauterminologie

12.00 Uhr      Dr. Peter OTT (Zürich): Wörterbuch der schweizerdeutschen Sprache (Statement) 

 

Tagungsort

 

                Institut für

                pfälzische Geschichte

                und Volkskunde

                Benzinoring 6

                D-67657 Kaiserslautern

 

                              Veranstalter

 

               WDW s Wörterbuch der

               deutschen Winzersprache

               Arbeitsstelle der Akademie

               der Wissenschaften und

               der Literatur s Mainz

               Benzinoring 6

               D-67657 Kaiserslautern

 

                              Projektleiter

                Prof. Dr. Wolfgang Haubrichs

 

               Nähere Auskünfte erteilt:

                       Dr. Maria BESSE

                Arbeitsstellenleiterin WDW

                Tel.:                0631/360-1531

                Fax:                0631/360-1974

                E-mail: besse@winzersprache.de

Mit freundlicher Unterstützung

der Gebietsweinwerbungen:

 

Baden

Franken

Hessische Bergstraße, 

Mittelrhein,

Mosel-Saar-Ruwer,

Nahe

Pfalz

Rheinhessen

Saale-unstrut,

Württemberg.

 

Weitere private WeinSpenden:

Mosel-Saar-Ruwer 

und Wallis.

 

 

 

 

Hier eine kleine Foto-Nachlese:

Vorträge am Freitag, dem 8. März 2002, in den Räumen des Bezirksverbands Pfalz, im Institut für Pfälzische Geschichte und Volkskunde:     

Rebe Müller-Thurgau  

Prof. Dr. Wiesinger

Prof. Dr. Kleiber, 

Initiator des WDW-Projekts

Prof. Dr. Holtus

   

Projektleiter 

Prof. Dr. Haubrichs

wissenschaftlicher Mitarbeiter 

Dr. Puhl 

Arbeitsstellenleiterin 

Dr. Besse 

Referenten, Diskussionsleiter und Diskutanten:

 

        

  

   

Der öffentliche Abendvortrag von Prof. Dr. Michael Matheus (Mainz) mit dem Thema „Historische Dimensionen des Weinbaus“ fand am 8. März 2002 in der "Alten Eintracht" statt; anschließend wurde ein Vin d‘honneur gereicht:

    

  

Gesprächsrunde am Samstag, dem 9. März 2002:

   

 

  

© Besse (02.03.2004 )