Gelte f.: 1.a. bei der Lese verwendetes Gefäß Sathm. 01.-  b. Gefäß, in das die Trauben am Rebstock gelesen werden Württ. 08, Württ. 09, Württ. 13, Bad. 34, Aarg. 01, Zür. 01, Zür. 02, Sathm. 01, Georg. 02, Georg. 02.-  c. Holzgefäß, in das die Trauben gelesen werden, Pl. Zür. 01.-  d. Gefäß mit 2 verlängerten Dauben mit Griffloch, in das die Trauben gelesen werden Württ. 17.-  e. rundes Gefäß mit 2 Griffen („Hebi"), in das die Trauben gelesen werden Thurg. 01.-  f. Gefäß, in welches bei der Lese das Rückentraggefäß entleert wird Württ. 02.-  g. Gefäß, in dem die Trauben aus dem Weinberg getragen werden Sathm. 03, Sathm. 03.-  h. Gefäß zum Heimtransport des Leseguts Frank. 01, Frank. 02, Württ. 03, Bad. 01, Bad. 02, Szek. 05.-  i. unten enges u. oben weites Gefäß aus „Tanne" mit 2 Dauben mit je 1 Griffloch, zum Heimtransport des Leseguts Württ. 03.-  j. Gefäß aus Metall, früher aus Holz zum Heimtransport der Trauben StGall. 03.-  k. Gefäß für das Lesegut auf dem Lesewagen Württ. 02, Württ. 15, StGall. 03.-  l. Gefäß zum Befördern der Trauben von einem Gefäß in ein and. Thurg. 01.-  m. Gefäß, mit dem die Trauben zur Mühle gebracht werden Aserb. 02, Aserb. 03.-  n. Gefäß, mit dem das Lesegut aus dem „Stande" auf die Mühle geschöpft wird Georg. 02.-  o. Gefäß, in welches das Lesegut vom Lesewagen umgefüllt u. das dann auf die Mühle entleert wird Aserb. 02.-  2.a. Gefäß unter der Traubenmühle Württ. 15, Bad. 01, Bad. 02.-  b. Gefäß, auf dem die Mühle steht, wenn im Weinberg gemahlen wird Württ. 03.-  c. oben weites Gefäß aus Eichenholz, auf dem die Traubenmühle steht u. das kleiner als die „Kufe" ist Württ. 02.-  3. Gefäß zum Befördern der Maische auf die Presse Graub. 01, Georg. 02, Aserb. 01, Aserb. 03.-  4.a. Gefäß, in das der Most aus der Presse rinnt Frank. 03, Frank. 05, Frank. 06, Frank. 07, Frank. 13, Württ. 04, Bad. 02, Mecse. 03, Sathm. 04, Ukr. 27, Ukr. 36, Aserb. 02.-  b. Gefäß unter der Presse, mit dem der Most nach dem Pressen in ein and. Gefäß umgefüllt wird Georg. 02.-  c. Gefäß mit 1 Griff zum Umfüllen des Mosts von einem Gefäß in ein and. Württ. 17.-  d. Gefäß zum Befördern des Mosts vom Gefäß unter der Presse ins Fass Rheinh. 03, Sathm. 04, Ukr. 27.-  5.a. Gefäß, das beim Umfüllen des Weins von einem Fass in ein and. verwendet wird Rheinh. 03, Frank. 07, Württ. 17, Georg. 02, Aserb. 03.-  b. Gefäß, in das man den Wein beim Umfüllen ablaufen lässt Graub. 01.-  c. Gefäß (aus Kupfer, früher auch aus Holz) mit kupfernem Ausguss, um beim Umfüllen von Wein das Fass ganz aufzufüllen Bern 02.-  d. beim Abstich verwendetes Gefäß Rheinh. 03, Frank. 02, Frank. 05, Aarg. 01, Georg. 01, Georg. 02, Aserb. 03.-  e. unter das Fass gestelltes Gefäß, in das der Wein beim Abstich hineinläuft Frank. 07, Frank. 13, Württ. 04, UngSathm. 01.-  f. Gefäß, das untergestellt wird, wenn 2 Schläuche miteinander verbunden werden Aserb. 02.-  g. Gefäß, mit dem Wein aus dem Keller geholt wird Georg. 02.-  6.a. Gefäß unter dem tropfenden Fasshahn Württ. 09, Württ. 13, Württ. 17, Bern 02, Georg. 02, Aserb. 01, Aserb. 03.-  b. Holzgefäß mit 2 Griffen unter dem tropfenden Fasshahn, mit einer ähnl. Form wie ein Weidenkorb Württ. 12.-  7.a. Gefäß, in das der Bodensatz im Fassinnern hineingeschoben wird Georg. 02.-  b. Gefäß vor dem Fass zum Auffangen des schmutzigen Reinigungswassers, Aarg. 01.-  8. Gefäß, in dem der Trester bei der Haustrunkherstellung mit Apfelsaft angesetzt wird Württ. 15. Formen: Sg.: Sathm. 03 Sathm. 04, Rheinh. 03 Württ. 15 Georg. 01 Georg. 02 Aserb. 01 Aserb. 02 Aserb. 03, Frank. 01 Frank. 02 Frank. 03 Frank. 06 Frank. 07 Württ. 02 Württ. 03 Württ. 04 Württ. 09 Württ. 12 Württ. 13 Bad. 01 Bad. 02 Ukr. 27 Ukr. 36, Württ. 17, Mecse. 03, Bern 02, UngSathm. 01, Georg. 02 Aserb. 02, Frank. 05, Frank. 13 Sathm. 01, Bad. 34 Aarg. 01 Zür. 01 Zür. 02 Thurg. 01 StGall. 03 Graub. 01 Szek. 05, Sathm. 04.- Pl.: Rheinh. 03 Württ. 02 Bad. 01 Bad. 02 Georg. 02 Aserb. 03, Ukr. 27 Georg. 02, Württ. 17, Württ. 08, Georg. 02 Aserb. 02, Aarg. 01 StGall. 03, Sathm. 01 Sathm. 03. Etym.: fnhd. gelte, mhd. gelte f. 'Gefäß für Flüssigkeiten', mndd. gelte, ahd. gellita, entl. aus rom. galida, vgl. (Dignano) galida (FEW 4, 35b), dies zu mlat. gallta 'Gefäß, Eimer'.- Der Art. gliedert sich wie folgt: 1. Bel. bzgl. LESE.- 2. bzgl. TRAUBENMÜHLE.- 3. bzgl. Befüllg. der PRESSE.- 4. bzgl. MOST.- 5. bzgl. WEIN.- 6. bzgl. Fasshahn (FASS).- 7. bzgl. FASSBEHANDLUNG.- 8. bzgl. HAUSTRUNK.- Abb.: Ruoff/Gabriel 1998, 133.- Kart.: Kleiber 1980, Kart. 14; Löwe-Kumpf 1979, 218, Kart. 21; ib. 222, Kart. 25; WKW.- s.a. „Schtoossgelte" (SchaffhWB 334).- vgl. Geltlein Wortb.: Ablass-, Biet-, Fass-, Fuhr-, Holz-, Plastik-, Schöpf-, Transport-, Trauben-, Wein-, Wimmler-. Lit.: AargWB 107; AhdAsGl. 3, 427; Alanne 1950, 81. 206; Alanne 1955b, 197; Alanne 1959, 247; Alanne 1963, 19. 22. 25; Alberti 1957, 474; BadWB 2, 355; Barfuß 1885, 305; BayWB 1, 908; Besse 2010a, 10. 233. 257. 262; Coburger 1998, 67; DRW 4, 25; DWA 12, 1; DWB 5, 3062; ElsWB 1, 217; FEW 4, 35; FnhdBau. 105; FnhdGl. 1920, 100; FWB 6, 775; Gehl 1991, 245; Gehl 2003, 298; Gossen 1951/52, 330; Götz B. 1980, 222; Hilpert 1957, 89; Kadel 1928, 22; KärntWB 112; Keller A. 1953/54, 248. 250; Kleiber 1980, 18; Kluge 2002, 342; Krämer-Neubert 1998, 67; Lexer 1, 826; Löwe-Kumpf 1979, 109; Meichle 1936, 232; MfrankWB 73; MnddSchiLü. 2, 49; Müller K. 1953, 15; Müller/Frings 1968, 266; Nyffenegger/Graf 2007, 467; PfälzWB 3, 181; Pfister 1996, 490; Pfister 1998, 361; Post 1982, 257; Regli/Richli 2007, 3; REW 3656; RheinWB 2, 1190; Ricker 1917, 55; Roedder 1936, 394; Schaltegger 1908, 156; SchlesWB 1, 393; Schulz u.a. 1976, 20; Schuppener 2002, 340; SchwäbWB 3, 299; SchweizWB 2, 281; ShessWB 2, 1229; Steffens 1997, 242; Steffens 2006b, 147; SteirWs. 278; TirWB 232; UfrankWB 71; VorarlWB 1, 1111; Weber W. 1949, 149; Witte U. 1982, 1; WKW 90/460. 91/467. 99/529. 119/641. 126/683; WMU 625.
Gelte
Gelte





Artikel wurde aus Cache gelesen