Faule n.(m., f.?) subst. Adj.: 1.a. faule Traube Graub. 02.-  b. Gesamtheit der faulen Trauben, die bei der Lese ausgelesen werden Graub. 02, Steir. 03.-  c. faule Beere Frank. 03, Frank. 11, StGall. 03, Graub. 02, Steir. 06.-  d. angefaulte Beere MoSaRu. 06.-  2. schlecht tragender Rebstock Nahe 06, StGall. 02.-  3. Pilzkrankheit Botrytis bzw. Edelfäule Ahr 01. Formen: Nahe 06, Steir. 03, StGall. 03, Ahr 01 Graub. 02, StGall. 02 MoSaRu. 06 Frank. 11, Frank. 03, Steir. 06, Graub. 02. Genus: n. StGall. 03, Graub. 02, Steir. 03, m. Nahe 06. Etym.: Subst. v. faul. Lit.: NSSWB 2, 589; Ruoff 1983, 51; Strobel 1972, 21; Trummer 1841, 223; WKW 6/19.




Artikel wurde aus Cache gelesen