Fang-draht m.: 1.a. Drahtrahmendraht, der die Sommertriebe hält Rheinh. 02, Rheinh. 08, Pfalz 13.-  b. oberer Drahtrahmendraht Pfalz 07, Pfalz 08, Pfalz 13, Pl. Pfalz 01.-  c. Sammelbez. für 2 parallel gezogene Drahtrahmendrähte, in welche die Triebe von selbst wachsen od. hineingesteckt werden Pfalz 07, Pfalz 12, Bad. 10.-  2. zweiter Drahtrahmendraht von unten, über den die Fruchtrute gebogen u. wieder nach unten zum untersten Drahtrahmendraht geführt wird Pfalz 03. Formen: Sg.: Pfalz 08 Pfalz 12, Pfalz 03 Pfalz 07, Rheinh. 02.- Pl.: Pfalz 07 Pfalz 13, Rheinh. 08 Pfalz 08 Pfalz 13, Bad. 10.- In Freimersheim (PFALZ) gab es früher bei der Drahtkammerterziehg. (KAMMERT) diese Art v. Drähten nicht, die Reben wuchsen in die Breite. In Weingarten (BADEN) wurden i.J. 1982 drei Fangdraht-Paare verwendet. Lit.: Besse 2005b, 151; Harth 1991, 84; PfälzWB 2, 1035.




Artikel wurde aus Cache gelesen